Kirchen und ...
Klöster

Spuren des Glaubens

Sehenswerte Kirchen im Schmallenberger Sauerland und das Kloster Grafschaft

Im Schmallenberger Sauerland finden Sie in allen Dörfern, entlang der Straßen und Wege und inmitten der Natur, zahlreiche sichtbare Zeichen des Glaubens. Von kulturhistorisch bedeutenden Bauten mit einmaligen Wandmalereien über bedeutende Orgelbauten bis zu kleinen, dörflichen Kapellen und unzähligen Bildstöcken und Holzkreuzen am Wegesrand. Wir laden Sie ein zum Besuch dieser Einrichtungen. Genießen Sie die Stille und besondere Atmosphäre dort.

Kloster Grafschaft

Die ehemalige Benediktiner-Abtei wurde 1072 durch den Kölner Erzbischof Anno II. gegründet. 1727 - 1742 wurde das Klostergebäude im Barockstil erbaut, das Untergeschoss des Westturms stammt noch aus den Gründungsjahren. Seit 1948 haben die "Barmherzigen Schwestern vom Hl. Karl Borromäus" hier einen Glaubensmittelpunkt. Zudem ist im Kloster Grafschaft ein, über die Landesgrenzen hinaus bekanntes, Fachkrankenhaus.

Zum Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft...

Das 925 jährige Gründungsjubiläum des Klosters Grafschaft war der Anlass zur Eröffnung eines Museums zur Kunst und Geschichte des Klosters im Mai 1997. Neben dem barocken Klostergebäude sind im Museum liturgische Geräte, Paramente, Bücher aus der Klosterbibliothek und Reliquien zu sehen, die einen Einblick in die benediktinische und borromäische Klosterkultur geben.

Bei individuellen Führungen mit der Historikerin Barbara Rickert entdecken Sie die wechselvolle Baugeschichte und die vielfältige Nutzung der Klosteranlage bis in die Gegenwart. Lassen Sie sich von den wertvollen Schätzen der Kirchenkunst im Museum faszinieren und tauchen Sie ein in die Spiritualität des Ortes.

Mehr zum Museum im Kloster Grafschaft

Sonntag: 10.00 - 11.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Dienstag: 14.00 - 16.00 Uhr

Gruppenführungen jederzeit nach Vereinbarung

Kongregation der barmherzigen Schwestern vom hl. Karl Borromäus

Mutterhaus Kloster Grafschaft
Hauptstraße
57392 Schmallenberg

Telefon: 02972 79100
Fax: 02972 791245

Pfarrkirche Schmallenberg

St. Alexander

Mitte des 13. Jahrhunderts als Hallenkirche südwestfälischen Typs errichtet, wurde St. Alexander 1905/06 durch einen Neubau mit halbrunder Apsis und zwei Chorflankentürmen im Stil der Frühgotik erweitert.  

Im Innern gibt es sehenswerte Reste der ursprünglichen Barockausstattung und fünf hölzerne Skulpturen. Bemerkenswert ist zudem der, dem Stadtpatron St. Valentin geweihte, Altar im Nazarenerstil. Auf der linken Seite befindet sich das vor 1500 entstandene spätgotische Sakramentshäuschen.

Der neue Kirchturm wurde im September 2004 eingeweiht.

Tagsüber von 09.00 - 18.00 Uhr zur Besichtigung geöffnet.

Pfarrbüro Schmallenberg

Telefon 02972 36485-0

pfarrbuero.schmallenberg@pv-se.de

Anschrift der Kirche: Kirchplatz 1, 57392 Schmallenberg